Angebote Über uns Kontakte Downloads Lageplan  

Die St. Anna-Kapelle

Der Begriff der St. Anna − die Mutter Marias − geht zurück auf den früheren Versammlungsort der katholischen Christen Zürichs ausserhalb der Stadtmauern.

1848 wurde die von Mathilde Escher gebaute zweite St. Anna-Kapelle eingeweiht. Im Erdgeschoss befand sich ein Waisenhaus. Die Kapelle war im Obergeschoss. Die Bestimmung für die Kapelle: "Sie soll für alle Zeiten eine Freistätte kirchlich-evangelischer Erbauung aus der Tiefe des göttlichen Wortes und eine Heimstätte, ein Sammel- und Stützpunkt für die Bestrebungen der inneren und äusseren Mission bieten."

Solange Mathilde Escher lebte, wurde jeden Sonntag und Mittwochabend eine Bibelstunde gehalten. Als die Waisenhauskirche geschlossen wurde, fanden als Ersatz regelmässig Gottesdienste und Frühgottesdienste in der St. Anna-Kapelle statt.

1865 hatte Mathilde Escher die St. Anna-Stiftung errichtet. Sie sollte der Pflege und Erziehung gebrechlicher Kinder dienen und der Ausübung von christlichen Gottesdiensten und Veranstaltungen, die christliches Leben fördern. Die heutige dritte St. Anna-Kapelle ist Teil eines grossen Gesamtprojektes, dem die zweite Kapelle weichen musste. Es beinhaltete die dritte Kapelle, das Freie Gymnasium, das Vereinshaus des CVYM und das Hotel Glockenhof. Die Kapelle war nun kein freistehendes Gebäude mehr, sondern ein Zwischenbau zwischen dem Gymnasium und dem Glockenhof.

Unsere Gemeinde lebt weiter ihrem neuen Slogan gemäss: Glaube und Wertschätzung mitten in Zürich. Sie sind immer herzlich willkommen.

Vermietung Kapelle
Die St. Anna-Kapelle kann gemietet werden. Die Besitzerin ist die Stiftung der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Zürich, Häringstrasse 20, 8001 Zürich.

Kontakt: Telefon: 044 260 90 20 l E-Mail: info@stiftung-eg.ch

Weitere Infos: Vermietung

 
Hier finden Sie das aktuelle Gottesdienst-Programm als pdf-Datei zum Download.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Möchten Sie unser schönes achtstimmiges Geläut der Zimbelglocken hören?
mehr...